Hallo, schön, dass du wieder da bist!
Ich hoffe, dir, deinen Freunden und deiner Familie geht es gut!

Die letzten beiden Wochen waren für mich nicht einfach. Wie gelähmt verfolgte ich in den letzten Tagen die Nachrichten zu den weltweiten Protesten zu #BlackLivesMatter und deren Ursprung. Lange konnte ich nichts dazu sagen.
Viel kam zusammen: Covid-19, der Zustand meiner Großeltern, und der Umstand, dass ich eigentlich seit 13.6. hätte verheiratet sein sollen. Die Flitterwochen in Japan sind nun getauscht gegen ein bisschen Urlaub am Bodensee.
All diese Sachen bereiten mir gerade persönlich Sorgen. Sie lassen mich wie gelähmt das stehen und kosten einfach viel Kraft wieder zu ein Stückchen Normalität zu finden.

Am Wochenende habe ich mich dann entschieden die Dokumentation "Der 13." (Netflix) zu schauen um mich nochmal mit dem Thema rund um Rassismus und Kriminalisierung von Bevölkerungsschichten in den USA zu informieren. Netflix stellt diese kostenlos auf Youtube zur Verfügung. Die Doku hat mich sehr berührt. Ich reflektiere dadurch viel mehr meine eigenen Handlungen und versuche mich auch über das Thema in Deutschland besser zu informieren. Diese Zusammenstellung von Netzpiloten.de gefällt nach einiger Suche gut. Aber natürlich solltest du noch deine eigene Recherche betreiben.


Um mir auch immer wieder ein bisschen Freude zu erhalten, höre ich gerade wieder ganz viel aufmunternde Musik. Musik, die mich auch mal die Sorgen vergessen lässt. Darunter ist auch der Soundtrack zu Carole und Tuesday. Eine Playlist kann man zum Beispiel auf Spotify finden. Je nach Stimmung mag ich vor allem die Openings und Endings und auch sehr das Lied der beiden "The Lonliest Girl". Die Songs von Angela sind auch total catchy. 🎶

Carole und Tuesday ist ein Anime, der letztes Jahr auf Netflix startete. Er spielt auf dem Mars. Unsere beiden Protaginistinnen lernen sich durch ihre Liebe zur Musik kennen und der Zuschauer darf sie auf ihrer Reise zu "Mars Megastar", eine Musik-Talentshow, begleiten. So unterschiedlich die beiden sind, so wunderschön ist doch ihre Freundschaft. Die Serie hat für mich daher auch einen sehr aktuellen Bezug und ist auch deswegen sicherlich sehenswert. Produziert wurde sie durch Studio Bones und feiert damit das 20-jährige Bestehen des Studios, sowie das 10-jährige Bestehen des Musiklabels FlyingDog. Mehr Infos findest du auch auf der offizielen Website.

Der Anime hat mir wirklich sehr viel Freude und wunderschöne Stunden beschert, sodass ich ihn zu einem meiner Lieblingsanime gekürt habe. Ich kann dir nur ans Herz legen, ihn zu schauen - falls du das noch nicht getan hast.

Das Fanart

Weil mich dieser Anime so berührt hat, musste ich nach dessen Ende die Erinnerung irgendwie festhalten. Was ist da besser als ein Fanart?! ✨

Das Bild ist auch eine kleine Hommage an meine Lieblingsmotive von Arina Tanemura. Einfache, verzaubernde Hintergründe, schwebende Blumen und Sprenkler-Highlights. 💕 Was will man mehr? Ich habe einfach mal das gezeichnet, was mir Spaß macht.

Der Entstehungsprozess


Papier: Aquarellbuch von boesner
Lines: Sakura Pigma Micron (braun)  in 0,05 & 0,1
Farben: Schmincke Aquarell (Horadam, Akademie), Copic Opaque White
Deko: Pastellkreide und Tortenkränze
Pinsel: da vinci Synthetics & Rotmarder (zw. 2 und 20/0)
Zeit: ca. 12h + Nachbearbeitung


Das Bild habe ich im Januar angefangen, fertig gestellt Ende März. Die Haare von Tuesday (blond) hatten mir anfangs besonders viel Sorgen bereitet. Ich war sehr lange nicht damit zufrieden. Diese Bild ist auch das erste seit Jahren, bei dem ich mal lange Haare kolorieren musste. Ich hatte mich wie ein Anfänger gefühlt, bin aber am Ende doch recht gut vorangekommen. Dunkle Hautfarbe fällt mir ebenfalls nocht nicht leicht zu kolorieren, da ich mir immer ein bisschen unsicher bin, welche Farben ich mischen sollte für ein gutes Endergebnis. Da muss ich definitiv noch mehr üben! Außerdem hatte ich seit laaaangen mal wieder meine Pastellkreide und die Kuchenkränze ausgepackt. Die Kreide habe ich bestimmt schon seit 15 Jahren. Damals habe ich die Kreide für fast jeden Hintergrund verwendet. Es ist halt so schön "shoujo"!

Step-By-Step

Es gibt auch noch ein kurzes Video: https://youtu.be/_kk4DGSHWKY
Beim nächsten Mal muss ich mein Setup zum Video-Aufnehmen verbessern 😂


Ich hoffe, dir hat das Bild und auch die Serien- bzw. Musikempfehlung ein bisschen Freude geschenkt in dieser Zeit. Lass es mich doch gerne wissen! Ich freue mich auf deine Kommentare auf Twitter, Instagram oder per E-Mail.

Auch wenn dieser Blog-Post vielleicht ein wenig ernster war , so hoffe ich doch, dass es auch bei dir etwas bewegt hast. Bleib gesund und wir hören uns beim nächsten Blog-Post. Dann geht es um ein paar meiner neuen Farben. Bis dann!

* Alle Verlinkungen und Nennungen wurden ohne Gegenleistung getätigt und spiegeln nur meine eigene Meinung oder Erfahrung wieder.